Formel 1

(Letzte Aktualisierung: 27.10.2020)

Neben den folgenden Sonderregeln gelten auch die allgemeinen Wettregeln. Die Sonderregeln haben trotzdem Vorrang gegenüber den allgemeinen Regeln.

1. Renn-Wetten: Für Renn-Wetten gelten folgende Regeln:
a.) Wenn nicht anders angeführt, gilt das Resultat zum Zeitpunkt der Podiumspräsentation für alle Wettmärkte;
b.) Alle Fahrer, die entweder bei der Einführungsrunde oder im Rennen fahren, gelten für alle Wettmärkte als Fahrer;
c.) Rennmärkte oder andere Märkte werden mit dem offiziellen FIA-Ergebnis zum Zeitpunkt der Podiumspräsentation ausgewertet, unabhängig von Änderungen an den Zeiten, am Format oder am Datum des Trainings, des Qualifyings und/oder des Rennens. Dies gilt für den Fall, dass das betroffene Rennen innerhalb von 72 Tagen ab dem geplanten Datum/der geplanten Zeit stattfindet.

2. Meisterschafts-Wetten: Die folgenden Regeln gelten für Meisterschafts-Wetten:
a.) Wetten auf alle Fahrer und Konstrukteure bleiben bestehen, unabhängig davon, ob diese in der Meisterschaft aktiv sind oder nicht. Wetten werden in Übereinstimmung mit dem von der FIA offiziell verlautbarten Ergebnis ausgewertet;
b.) Saison-Matchwetten sind ungültig, wenn das genannte Team / der genannte Fahrer nach Wettabgabe nicht mehr an der Saison teilnimmt. Die offiziellen FIA-Rankings bestimmten die Auswertung, wenn es zu einer gleichen Punktanzahl kommt.

3. Matchwetten: Es gelten folgende Regeln:
a.) Der Gewinner eines Renn-Head-to-Heads ist der Fahrer mit der höheren Endplatzierung, oder der Fahrer, der mehr Runden fahren konnte. Wenn alle genannten Fahrer in derselben Runde ausscheiden, dann sind die Wetten ungültig;
b.) Wenn einer der gelisteten Fahrer entweder die Einführungsrunde oder das Rennen nicht beginnt, sind alle Wetten auf diesen Wettmarkt ungültig.
c.) Für Team-/Länder-Matchwetten: Diese werden mit dem Team ausgewertet, das im offiziellen FIA-Ergebnis das beste klassifizierte Auto stellte.

4. Schnellster Qualifier Es gelten folgende Regeln:
a.) Der Fahrer, der die schnellste offizielle Zeit beim Qualifying in der angegebenen Qualifying-Session erreicht, ist der Gewinner;
b.) Spätere Zurückreihungen gelten für die Zwecke der Wettauswertung nicht;
c.) Wenn Zeiten identisch sind, gilt die offizielle FIA-Rangliste.

5. Qualifying-Matchwetten: Es gelten die folgenden Regeln:
a.) Der Fahrer mit der schnellsten offiziellen Qualifying-Zeit wird als Sieger gewertet;
b.) Wenn der Fahrer keine Runde im offiziellen Qualifying für das Rennen fährt, sind alle Wetten auf dieses Match ungültig.

6. Im Endklassement vertreten: Das offizielle FIA-Klassement wird für die Auswertung dieses Wettmarktes herangezogen.
a.) Fahrer, die 90% der Runden der Rennsiegers fahren, werden von der FIA im Endklassement vermerkt und werden als Sieger im Wettmarkt "Im Endklassement vertreten" gezählt.
b.) Wie viele Autos werden im Endergebnis-Wettmarkt gezählt Disqualifizierte Autos werden als "nicht im Endklassement vertreten" gewertet

7. Anzahl an Führenden im Rennen: Es gelten folgende Regeln:
a.) Der Fahrer, der zum Start des Rennens an vorderster Front steht, normal in der Pole Position, gilt zu diesem Zeitpunkt als Führender im Rennen;
b.) Nach Beginn des Rennens zählt jeder andere Fahrer, der eine Runde an erster Stelle beendet, als Führender im Rennen.

8. Abschluss mit Punkten / Auf dem Podium: Es gelten folgende Regeln:
a.) Die Auswertung basiert auf dem Resultat zum Zeitpunkt der Podiumspräsentation. Weitere Disqualifizierungen und/oder Beanstandungen haben keinen Einfluss auf Wetten;
b.) Für diese Wettmärkte werden nur Einzelwetten akzeptiert.

9. Schnellste Runde (im eigentlichen Rennen): Dies beinhaltet nicht das Qualifying.

10. Endlatzierung: Es gelten folgende Regeln:
a.) Wetten auf die Endplatzierung eines Fahrers in einem Rennen werden mit dem offiziellen Endklassement oder der Reihenfolge des Ausscheidens (falls zutreffend) ausgewertet;
b.) Wenn der genannte Fahrer weder in der Einführungsrunde noch im Rennen fährt, dann sind alle Wetten auf diesen Wettmarkt ungültig.

11. King of the Road: Dieser Markt gilt für den Fahrer, der im selben Rennen Folgendes erreicht:
a.) Sieg im Qualifying;
b.) Sieg im eigentlichen Rennen; und
c.) Absolvieren der schnellsten Runde im Rennen. Wenn das Qualifying oder das Rennen nicht stattfindet, sind alle Wetten ungültig.

12. Gibt es ein Safety Car?: Dieser Wettmarkt wird mit dem Erscheinen des Safety Cars auf der Rennstrecke zu einem beliebigen Zeitpunkt ausgewertet. (Das "Virtuelle Safety Car" zählt nicht für Wettauswertungszwecke). Wenn es zu einem beliebigen Punkt im Rennen zur Verwendung komt, aber das Safety Car nicht auf der Rennstrecke erscheint, dann gilt dies nicht als Erscheinen des Safety Cars.

13. Crash-Wette: Ein Crash zwischen zwei Formel-1-Fahrzeugen tritt nur auf, wenn einer der beiden Fahrer aufgrund des Zusammenstoßes das Rennen nicht beenden kann. "Nicht beendet" bedeutet ein Ausscheiden in der ersten Runde nach dem Zusammenstoß zwischen den beiden Kontrahenten. Sind beide Fahrer in der Lage, nach dem Zusammenstoß mehr als eine Runde weiterzufahren, wird dies nicht als Crash angesehen.

14. Wie viele Autos beenden die 1. Runde nicht?: Nur diejenigen Fahrer, die tatsächlich an einem Rennen teilnehmen (auch von der Boxengasse), werden miteinbezogen. Fahrer, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert. Fahrer, die während oder nach einem Rennen disqualifiziert werden, zählen nicht für diese Wette.

15. Erster Ausfall im Rennen?: Damit Wetten bewertet werden, muss der Fahrer in dem Rennen tatsächlich an den Start gehen (auch von der Boxengasse). Wenn ein Fahrer in einem Rennen nicht an den Start geht, werden alle Wetten auf diesen Fahrer ungültig. Fahrer, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert. Fahrer, die während oder nach einem Rennen disqualifiziert werden, zählen nicht für diese Wette.

16. Welches Team verzeichnet den ersten Ausfall im Rennen?: Wenn ein Team nicht mit mindestens einem Fahrer in das Rennen geht, werden alle Wetten für dieses Team ungültig. Fahrer, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert. Disqualifizierte Fahrer zählen nicht für diese Wette.

17. Holt Fahrer X in diesem Rennen Punkte?: Wenn ein Fahrer in einem Rennen nicht an den Start geht, werden alle Wetten auf diesen Fahrer ungültig. Fahrer, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert. Während oder nach dem Rennen disqualifizierte Fahrer werden als "keine Punkte" angeführt.

18. Holen beide Fahrer von Team X Punkte im Rennen?:  Damit Wetten bewertet werden, müssen beide Fahrer in dem Rennen tatsächlich an den Start gehen. Fahrer, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert. Während oder nach dem Rennen disqualifizierte Fahrer werden als "keine Punkte" angeführt.

19. Wie viele Autos von Team X erreichen eine Platzierung im Endklassement?: Damit Wetten bewertet werden, müssen beide Autos in dem Rennen tatsächlich an den Start gehen. Autos, die an einem Rennen nicht teilnehmen, werden in den offiziellen Rennergebnissen als "DNS" klassifiziert oder gelten als für das Rennen nicht qualifiziert. Disqualifizierte Fahrer werden als "nicht klassifiziert" angeführt.

20. Schnellster Boxenstopp des Rennens: für Wetten wird die Zeit zwischen dem Eintritt und dem Verlassen der Boxengasse als Dauer des Boxenstopps gewertet.  Wenn die Boxengasse aufgrund einer Strafe befahren wird, zählt dies nicht als Boxenstopp. Normale Fahrten durch die Boxengasse. z.B. hinter einem Safety Car oder für das Abwarten einer Zeitstrafe zählen nicht für diese Wette, alle 4 Reifen müssen gewechselt werden.